Posts für Suchanfrage helga werden nach Relevanz sortiert angezeigt. Nach Datum sortieren Alle Posts anzeigen
Posts für Suchanfrage helga werden nach Relevanz sortiert angezeigt. Nach Datum sortieren Alle Posts anzeigen

Samstag, 1. September 2012

Hella litt nach Auskunft von Helga Kreuz inzwischen infolge der Psychopharmaka an Leukämie und bekam deshalb eine Knochenmarktransplantation, sagt Helga. Ihre Partnerschaft sei stabil. Hella kenne ich seit Jahren und bin ihr auch mehrfach 2005, als ich selbst stationär untergebracht war, begegnet. Damals erschien sie mir vorgealtert und niedergeschlagen.

Mittwoch, 26. September 2012

Helga Kreuz vermutet, dass Hella Jentzsch tot ist. Ihr sollte Knochenmark transplantiert werden, nachdem sie unter den Psychopharmaka Leukämie bekommen hätte. Ich finde Hella nicht über Klicktel. Bevor ich auf dem Einwohnermeldeamt anfrage, rufe ich bei ihr im Haus und beim sozialpsychiatrischen Dienst an.

Kaela Kundisch glaubt, dass Petra Wittig sich verhört hat und dass zu ihr im Maßregelvollzug niemand gesagt hätte: "Solche wie dich müsste man aufhängen." Außerdem sagt Karla, es müsse Räume geben, in denen man gegen seinen Willen untergebracht wird. Ich bin immer noch geschockt. Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde.

Mittwoch, 29. August 2012

Gestern meldete sich Helga mit einer neuen Festnetznummer auf meinem Anrufbeantworter, war aber beim Rückruf nicht erreichbar. Karla hatte sie auch angerufen. Hab das Netzwerk seelische Gesundheit gebeten Gedächtnisprotokolle, Träume und Visionen anderer Psychiatrie-Erfahrener zu lesen und eigene Erfahrungen festzuhalten und auf einen Link von mir auf der BPE-Seite hingewiesen.

Montag, 9. Juli 2012

25.01.2008

Den Blog in der Woche vom 25.01.2008 habe ich seit Jahren auf Privat gesetzt. Ich war extrem aufgeregt, weil ich grad beim Wirtschaftsfernsehen Sachsen rausgeflogen war, zumal ich mich nach UW Grokes Mail nicht mehr konzentrieren konnte. Es war eine extrem wütende Mail, in der er mir Stalking vorwarf. Und dann begegnet mir jemand mit blauen Augen. Groke hat ja auch blaue Augen. Ich war ziemlich durch den Wind.

Ein Posting zu Menschenrechtsverletzung in dem Blog entstand zwei Tage später. Wahrscheinlich ist es für Nichtbetroffene schwer verständlich. Vielleicht füge ich die Passage trotzdem bruchstückhaft in den Zwangspsychiatrie-Text ein. Aber das druckt sowieso keiner. Sie ist viel zu wirr und zugespitzt.

Zusammen mit Richards und Petras Text ergäbe es allerdings schon ein Bild. Hab Helga noch nicht angesprochen. Ich lasse mir Zeit. Das nächste ist das psychiatrische Gutachten für die Berufsunfähigkeit oder die Wiederzulassung.

Im Radio kommen grad Nachrichten.

Noch bis Januar ist die Rente sicher. Ich habe Angst vor dem Danach. Inzwischen traue ich mir immer weniger zu. Wo beginnt Geborgenheit?